7 Insider-Tipps Südtirol Dolomiten:
Interview mit Einheimischer aus Alta Badia

ausflugsziele-wandern-dolomiten-suedtirol-drei-zinnen

Urlaub in den Bergen Südtirols! Bei der Planung werden dir sicherlich dutzende Gipfelziele im Kopf herumschwirren. Besonders die Dolomiten mit ihren funkelnden Bergseen stehen bei jedem Aktivurlauber auf der Bucket List der Reiseziele. Die mächtigen Drei Zinnen, Seiser Alm oder Pragser Wildsee locken mit unvergesslichen Naturerlebnissen. Wenn du die beliebtesten Sehenswürdigkeiten kennen lernen möchtest, klick dich gern in meinen Artikel: Ausflugsziele & Wandern in den Dolomiten: Kurztrip Highlights. Südtirol ist die nördlichste Provinz im wunderschönen Italien. Die Landeshauptstadt Bozen mit ihren Weinbergen gilt als das Tor zu den Dolomiten. Zusammen mit Trient bildet Südtirol die autonome Region Trentino-Südtirol. Das Areal liegt mitten in den Alpen und zählt in etwa 530.000 Einwohner. Ich hatte die wunderbare Gelegenheit und durfte ein kleines Interview mit einer gebürtigen Südtirolerin führen. Ihre Insider-Tipps für deinen nächsten Südtirol Urlaub in den Dolomiten verrate ich dir im Artikel.

ausflugsziele-wandern-dolomiten-drei-zinnen-placesdelight
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-drei-zinnen-placesdelight

Insider-Tipps Südtirol Dolomiten Unrlaub: Interview mit einer Einheimischen

Vorstellung:
Liebe Angelika, bitte erzähl kurz wer du bist, wo du in Südtirol lebst und was du dort machst?

Ich heiße Angelika und bin Innenarchitektin, lebe in Alta Badia und bin Gründerin von SLOWLI Concept, einem Store für nachhaltige, hochwertige minimalistische Möbel. In Südtirol bin ich geboren und aufgewachsen. Für mein Studium und die Arbeit, war ich im In- und Ausland unterwegs. Ich liebe die Natur, Berge und das Reisen. Seit meiner Jugend habe ich im familiären Tourismusbetrieb mitgearbeitet. Auch heute gebe ich im Familienbetrieb den Gästen noch gerne Ausflugstipps zu meinem Heimatort in Südtirol.

SLOWLI habe ich gegründet, weil ich meinen Beruf als Interior Designerin mit Natur, Minimalismus, Handwerk, Südtirol, Soziale Einrichtung und Slow Life in einem Konzept verbinden wollte. Der Name setzt sich aus folgenden Begriffen zusammen:

S ustainable
L ocal
O rganic
W hole
LI ving

Unsere Philosophie vereint faire Bedingungen und hohe Qualität. Nachhaltigkeit bildet die Basis von SLOWLI. Wir wählen die Möbel und Stoffe unter Einhaltung von umweltgerechter Herstellung und fairen Produktionsbedingungen für Umwelt, Mensch und Tier aus. Für unsere Produkte verwenden wir ausschließlich natürliche Rohstoffe oder recycelte Materialien. Außerdem ist uns eine Zero-Waste-Strategie wichtig. Wir arbeiten mit lokalen Partnern aus Südtirol zusammen, von der Familientischlerei über soziale Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen bis hin zu Designern und Künstlern. Unser Sortiment wird also durch echte Handwerkskunst gefertigt. Für uns bedeutet Slow Living auch, dass die qualitativen Möbel den Menschen viele Jahre begleiten und natürlich Freude bereiten.

insider-tipps-suedtirol-dolomiten-angelika-slowli-concept
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-slowli concept-decken
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-slowli-concept-beistelltisch
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-slowli-concept-regal
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-slowli-concept-kissen
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-slowli-concept-store
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-slowli-concept-interior-design

Fotos: © Slowli Concept, Fotografie Alex Moling und Fabian Gfeller (Abbildungen: Inhaberin Angelika und Auswahl Sortiment Store Slowli Concept)

1. Was hebt deiner Meinung nach Südtirol von den anderen Regionen in Italien ab?

Südtirol ist die etwas andere Seite von Italien. Ich persönlich definiere es als „ein Stück Tirols mit italienischem Flair“. Bei uns spricht man Deutsch, Italienisch und meine Muttersprache Ladinisch. Ladinisch ist die älteste Sprache Südtirols, ähnlich dem Rätoromanischen in der Schweiz. BUN DÉ bedeutet zum Beispiel „Guten Tag“ in meiner Muttersprache.

ausflugsziele-wandern-dolomiten-drei-zinnen-blumen

2. Insider-Tipps Südtirol Dolomiten: Was muss man deiner Meinung nach außer den bekannten Ausflugszielen wie Drei Zinnen, Seiser Alm oder Pragser Wildsee gesehen haben?

Ich kann dir auf jeden Fall meinen Heimatort Alta Badia für Entdeckungen ans Herz legen. Die Region eignet sich für jedermann. Sportler, Familien, Kulturliebhaber, Gourmets und Erholungssuchende können hier einen tollen Urlaub verbringen. Alta Badia ist eines der schönsten Täler in den Dolomiten mit einer unglaublichen Bergwelt. Das Gebiet bietet einfache bis sehr anspruchsvolle Wanderrouten und im Winter laden die Skipisten zum Erkunden ein. Wer kein Alpinski mag, findet in Alta Badia genauso viele Möglichkeiten für Skilanglauf und Routen für Schneeschuhwanderungen.

Im Sommer lohnen sich Wanderungen am 2665 m hohen Sassongher oder am 2907 m hohen Heiligkreuzkofel – auf ladinisch der L’Ciaval, der ein relativ leicht zu ersteigender Fast-Dreitausender in Alta Badia ist. Auch für Kletterer ist er ein tolles Ausflugsziel. Nordwestlich von Alta Badia liegen die Fanesgipfel mit ihren Mythen und Legenden. Am bekanntesten ist die Sellaronda, die im Winter auf Skiern und im Sommer zu Fuß oder mit dem Mountainbike umrundet werden kann. Das Sellamassiv ist wirklich eines der spektakulärsten Gebirgszüge.

insider-tipps-suedtirol-dolomiten-berge-himmel

Foto: © Slowli Concept, Fotografie Alex Moling

3. Wo finde ich einen tollen Aussichtspunkt in Südtirol?

Beim Hospiz im Wallfahrstort Heiligkreuz ist die Aussicht traumhaft schön. Auf 2045 m Höhe blickst du über die Berglandschaft der Dolomiten.

Die dreistündige Wanderung startet in Badia in St. Leonhard und führt über die idyllischen Armentarawiesen. Die „Roda de Armentara“ gehören zur „Natura 2000“, einem europäischen Programm zum Schutz und Erhalt von Flora und Fauna. Es gibt auf der Strecke zwei Möglichkeiten zum Einkehren und zurück fährst du mit der Seilbahn. Die Tour ist nicht schwer und nur 9 km lang.

insider-tipps-suedtirol-dolomiten-berge-sommer

Foto: © Slowli Concept, Fotografie Alex Moling

4. Insider-Tipps Südtirol Dolomiten: Welchen Tipp gibst du Gästen für einen Regentag in Südtirol?

Wer sich für Kultur interessiert, ist im Museum Ladin in St. Martin in Thurn gut aufgehoben. Hier kannst du die Ladinische Kultur am besten kennen lernen. Neben wechselnden Ausstellungen werden auch Führungen angeboten.

Mehr Infos zu Öffnungszeiten und Preisen gibt es auf der Webseite vom Museum.

ausflugsziele-wandern-dolomiten-suedtirol-seiser-alm-sommer

5. Ich liebe es in die lokale Küche einzutauchen. Welche unbekannte Spezialität gibt es in Südtirol?

Turtres (ladinisch), auch Tirtlan, Turteln, Tirschtln, Tirschtlan im südtiroler Dialekt genannt. Das ist ein leckeres traditionelles Schmalzgebäck mit Spinat, Sauerkraut oder Topfen und Kartoffeln gefüllt.

insider-tipps-suedtirol-dolomiten-food

btw: Ich komme im Dolomiten Urlaub übrigens nie an den Südtiroler Leckereien wie Speck und Käse vorbei.

6. Insider-Tipps Südtirol Dolomiten: Wo finde ich im Sommer den schönsten Markt und im Winter den besten Weihnachtsmarkt in Südtirol?

Ich habe einige Jahre in Bozen gelebt und liebe den Obstmarkt in Bozen noch heute. Neben dem frischen Obst und Gemüse befindet sich der Markt in einer tollen Lage der Altstadt, umgeben von hübschen Cafés und Bars.
Der schönste Christkindlmarkt liegt für mich in Bruneck am Kronplatz. Bruneck ist der Hauptort des Pustertals und nicht weit von Alta Badia (ca. 30 Minuten Fahrt mit dem Auto) entfernt. Auch die Stadt mit ihrem historischen Kern lohnt sich für einen Ausflug. Wäre auch eine weitere Alternative für einen Regentag. Hier findest du beispielsweise das „Messner Mountain Museum“. 

insidertipps-suedtirol-dolomiten-berge-winter

Foto: © Slowli Concept, Fotografie Alex Moling

7. Welches Hotel würdest du mir in Südtirol empfehlen?

Ich mag das Naturhotel Miraval sehr gerne. Es ist ein kleines aber feines familiengeführtes Hotel im Herzen der Dolomiten Alta Badias. Umrahmt wird das Haus mit Nachhaltigkeitskonzept von den beeindruckenden Gipfeln des Kreuzkofel, Lavarella und Conturines. Wer einen unbeschwerten Urlaub mit traumhaften Bergblicken sucht, ist hier bestens aufgehoben.

In der Südtiroler Gourmetküche werden feine, lokale Produkte für die Zubereitung verwendet. Gaumenfreuden kommen in der herrlichen Unterkunft definitiv nicht zu kurz.
Das Naturhotel Miraval bietet geschmackvolle, individuelle Zimmer im zeitlosen ladinischen Stil und auch vollausgestatte, großzügig geschnittene Apartments zur Buchung an. Bei der Einrichtung wurden nahezu ausschließlich Naturmaterialen und hochwertige Massivhölzer aus Fichte, Lärche oder Zirbe verwendet. Sie erzeugen ein angenehmes, leicht duftendes und gesundes Raumklima.

Und auch für die körperlichen und seelischen Verwöhnmomente ist gesorgt. Im Wellnessbereich mit Dolomitenpanorama laden finnische Sauna, Aroma Dampfbad und ein Outdoor Whirlpool zum Relaxen nach dem Skifahren oder Wandertouren ein.

Hier kannst du das Hotel buchen:
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-naturhotel-miraval-lobby
insider-tipps-suedtirol-naturhotel-miraval-lounge
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-naturhotel-miraval-aussen-sommer
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-naturhotel-miraval-winter
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-suedtirol-naturhotel-miraval-winter-schnee
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-naturhotel-miraval-zimmer-dach-geschoss
insider-tipps-suedtirol-naturhotel-miraval-gourmet
insider-tipps-suedtirol-dolomiten-suedtirol-naturhotel-miraval-winter-schnee

Fotos: © Naturhotel Miraval

Und hier geht es zum Shop von Slowli Concept

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Angelika von SLOWLI Concept für die Beantwortung meiner Fragen und Einräumung des Nutzungsrechts der Fotos.
Ebenso möchte ich mich beim Naturhotel Miraval für die Nutzungsrechte der Hotelbilder bedanken.

Die Urheberrechte bleiben bei den Fotografen.

***Unbezahlte, unbeauftragte Werbung ***

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

insider-tipps-suedtirol-dolomiten-placesdelight