berchtesgaden-hintersee-insel

Berchtesgadener Land: Wandertipps und Sehenswürdigkeiten

Eingebettet zwischen den Alpen, im Südosten Bayerns befindet sich das malerische Berchtesgadener Land.

Berchtesgadener Land Wandertipps & Sehenswürdigkeiten  Highlights 

Königssee

Schifffahrt nach St. Bartholomä und Salet, Rundweg Malerwinkel

Hintersee

Tipp für Fotografen (Fotospots) und familienfreundlicher Spaziergang

Wanderung im Zauberwald

Wunderschönes Waldgebiet zum Flanieren an der eisbonbonfarbenen Ramsauer Ache

Wandern in den Berchtesgadener Alpen

Panoramablick von der Kneifelspitze über Marxenhöhe

Salztradition Berchtesgadener Land

Salzbergwerk, Alte Saline oder Salzheilstollen ab Punkt 7 findest du Tipps zur Salzregion Berchtesgadener Land – nicht nur an Regentagen empfehlenswert!

Eingebettet zwischen den Alpen, im Südosten Bayerns befindet sich das malerische Berchtesgadener Land. Traumhafte Landschaften, türkise Seen, kulturelle Highlights und fantastische Fotospots erwarten dich in der beliebten Urlaubsregion. Im Artikel findest du Wandertipps im Berchtesgadener Land bzw. die schönsten Sehenswürdigkeiten. Das Berchtesgadener Land grenzt an Österreich, du kannst deinen Trip auch prima mit einem Besuch im Nachbarland kombinieren.

1. Wandertipps & Sehenswürdigkeiten Berchtesgadener Land: Königssee

Was wäre das Berchtesgadener Land ohne den Königssee? Für viele ist es der schönste Bergsee in Bayern. Eingerahmt wird er vom Gebirgszug des Watzmann und dem Hagengebirge. Und auch wenn er in der Regel gut besucht ist, sollte er weit oben auf deiner Liste stehen. Er zählt zu den saubersten Seen in Deutschland. Sein glasklares, smaragdfarbenes Wasser speist er vom südöstlich liegenden Obersee. Die einzigartige Farbe entsteht durch Calciumkarbonat, dem Kalk aus dem die Alpen zum größten Teil bestehen. Prächtig erheben sich die Steilwände zu beiden Uferseiten. Durch die sensationelle Lage erinnert die Szenerie ein kleines bisschen an einen norwegischen Fjord.

berchtesgaden-koenigssee-ufer

Schiffahrt Königssee: Echowand, St. Bartholomä und Obersee

Keineswegs verpassen solltest du eine Schifffahrt auf dem Königssee. Mit einem geräuschlosen Elektroboot gleitest du auf dem Wasser zur St.Bartholomä Kirche. Auf halber Strecke befindet sich die berühmte Echowand. Der Bootsführer zeigt das Schauspiel des Echos den Gästen mit einer Trompete.

berchtesgaden-koenigssee-bootshaueser

Bei der Wallfahrtskirche St. Bartholomä lohnt es sich den kleinen ca. 45-minütigen Rundwanderweg zum Eisbach in Angriff zu nehmen. Oder du wanderst noch weiter bis zur sogenannten Eiskapelle. Informiere dich vorher, denn je nach Jahreszeit drohen Schneelawinen. Und auch die Eishöhle ist permanent einsturzgefährdet. Vom Betreten wird dringend abgeraten. Für die Route zur Eiskapelle solltest du in etwa 2 Stunden Gesamtgehzeit einplanen.

Die zweite Station der Schifffahrt ist Salet. Von dort marschierst du in nur wenigen Minuten zum wunderschönen Obersee. Bis zum Instagram Spot Fischunkelalm wanderst du ungefähr eine Stunde ab Salet. Wenn du Wasserfälle liebst, dann bietet sich ein Besuch beim Röthbach Wasserfall an. Mit einer sagenhaften Fallhöhe von 380 Metern ist er der größte in Deutschland. Ab Fischunkelalm benötigst du in etwa eine halbe Stunde.

Infos zum Königssee:

^

Schiffsverkehr: bis St. Bartholomä ganzjährig, zum Obersee im Winter wetterabhängig

^

Anmerkung: Eine Wanderung zu St.Bartholomä ist theoretisch möglich, dauert aber ca 4 Stunden pro Strecke

2. Wandertipps & Sehenswürdigkeiten Berchtesgadener Land: Malerwinkel und Rabenwand

Traumhafte Ausblicke auf den Königssee, eröffnen sich beim Malerwinkel-Rundweg. Am Hauptparkplatz des Sees gehst du den Weg an den süßen kleinen Bootshäuschen entlang. Du bist innerhalb von wenigen hundert Metern im Nationalpark Berchtesgaden.

berchtesgaden-koenigssee-boots-haueser-frau
berchtesgaden-koenigssee-stege

Kurz nach der Villa Beust führt der Pfad rechts hinab zum Standpunkt Malerwinkel. Zwei Bänke laden zum Verweilen und Staunen ein. Vielleicht hast du Glück und kannst den Blick entspannt im Sitzen aufsaugen. Ich bin letztes Mal noch ein paar Meter weiter entlang des Ufers gelaufen und fand dort ein wunderschönes Plätzchen zum Ausruhen und Natur genießen.

berchtesgaden-koenigssee
berchtesgaden-koenigssee-frau

Wenn du wieder zurück gehst und ein Stück weiter bergauf marschierst, findest du einen zweiten Aussichtspunkt zum See.
Die Runde führt dich anschließend weiter zur Rabenwand. Etwas Trittsicherheit solltest du dafür mitbringen. Der Ausblick von der Rabenwand sucht seinesgleichen. Er ist wirklich phänomenal! Du beendest den Rundweg über den Rabenwandsteig bis nach Schönau.

Infos zum Malerwinkel und Rabenwand:

^

Der Malerwinkelrundweg mit einer Länge von 3,5 Kilometern ist für Familien und mit Kinderwagen geeignet.

^

Inklusive Rabenwand beträgt die Wegstrecke knapp 5 Kilometer und ist nicht Kinderwagen passierbar.

3. Wandertipps & Sehenswürdigkeiten Berchtesgadener Land: Spaziergang am Hintersee

Eine traumhafte Bergkulisse, glasklares smaragdfarbenes Wasser gepaart mit den Wäldern des Nationalparks Berchtesgaden. Der Hintersee ist hinreißend schön. Kein Wunder, dass berühmte Maler wie Wilhelm Busch von der Pracht des Naturidylls inspiriert wurden. Heute ist er ein beliebtes Ziel für Landschaftsfotografen.
Entstanden ist der Hintersee vor etwa 4000 Jahren durch einen massiven Bergsturz.
Besonders am Morgen ist die Stimmung am See unglaublich romantisch und verträumt.

berchtesgaden-hintersee-felsen
berchtesgaden-hintersee-frau
berchtesgaden-hintersee-stege

Um den See führt ein 4,8 Kilometer langer Rundweg, für den du eine gute Stunde einplanen solltest. Aufgrund der Schotterpiste kann er auch mit Kinderwagen befahren werden. Baden ist zwar nicht verboten, aber eher etwas für Abgehärtete. Der See wird permanent von frischem, sehr kühlem Gletscherwasser gespeist. Im Sommer verkehrt das Elektroboot „Annerl“ auf dem Hintersee. Ideal für Familien mit Kindern, die einen Teil des Rundwegs einsparen möchten.

Infos zum Hintersee:

^

Parkmöglichkeiten: Am See, Hirschbichlstraße, Hinterseer Straße, 83486 Ramsau

4. Wandertipps & Sehenswürdigkeiten Berchtesgadener Land: Wandern im Zauberwald

Der Name ist Programm! Der verschlungene Wald, durch den das Wasser des Hintersees abläuft, ist wahrhaftig ein zauberhafter Ort. Urwüchsige Bäume, Felsbrocken und das helltürkise Wasser der Ramsauer Ache werden dich begeistern. Der Zauberwald zählt zu Bayerns schönsten Geotopen und die Natur wird nachhaltig sich selbst überlassen.

berchtesgaden-zauber-wald-ramsauer-ache-wald

Am Eingang des Zauberwalds kannst du die imposante Marxenklamm bestaunen. Im Wald verläuft der Pfad entlang des rauschenden Wildbachs und der reizvollen Landschaft. Das Gebiet erstreckt sich bis zum südöstlichen Ende des Hintersees.

berchtesgaden-ramsau-zauber-wald
berchtesgaden-marxenklamm

Der Naturlehrpfad beginnt beim Hintersee, welcher direkt an den Zauberwald angrenzt. Bis zu 10 Kilometer kannst du durch die wunderschöne Landschaft wandern. Die abwechslungsreiche Strecke mit Einkehrmöglichkeiten verläuft über Holzstege, Baumwurzeln und teilweise Stufen. Ich würde sie daher nicht mit Kinderwagen empfehlen.

berchtesgaden-zauber-wald-frau-ramsauer-ache
berchtesgaden-zauberwald-ramsauer-ache

Infos zum Zauberwald:

^

Parkmöglichkeiten: Parkplatz Seeklause, Am Hintersee, 83486 Ramsau

5. Wandertipps & Sehenswürdigkeiten Berchtesgadener Land: Postkartenmotiv Kirche St. Sebastian

Im beschaulichen Bergsteigerdorf Ramsau findest du eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Berchtesgadener Land. Die Rede ist von der 1512 erbauten Pfarrkirche St. Sebastian. Sie diente ebenfalls berühmten Malern als Inspiration. Die Lage der Kirche könnte nicht eindrucksvoller sein. Direkt neben ihr rauscht das glasklare Wasser der Ramsauer Ache und zusammen mit dem Gebirgszug der Reiter Alm, sowie dem hölzernen Ertlsteg bildet sie das perfekte Postkartenmotiv.

berchtesgaden-ramsau-sankt-sebastian

Die Kirche liegt auf dem Weg zum Hintersee, insofern würde ich für alle (Hobby)Fotografen einen Stopp empfehlen.

Infos zur Kirche St. Sebastian (Ramsau):

^

Adresse: Im Tal 82, 83486 Ramsau bei Berchtesgaden

6. Wandertipps & Sehenswürdigkeiten Berchtesgadener Land: Wanderung zur Marxenhöhe/ Kneifelspitze

Einen fantastischen Blick auf Berchtesgaden bietet die Marxenhöhe. Du kannst sie wunderbar mit einer Wanderung zur Kneifelspitze kombinieren. Sie liegt ihr sozusagen zu Füßen.

berchtesgaden-marxenhoehe-huette

Bei der malerischen Kirche Maria Gern beginnt dein Bergabenteuer. Die rechte Abzweigung führt zur Marxenhöhe. Es lohnt sich definitiv den kurzen Abstecher von ca. 15 Minuten mitzunehmen. Auf Holzbänken lässt sich der Panoramablick ins Tal wunderbar genießen. Bis zur Kneifelspitze wanderst du anschließend rechts und danach links des serpentinenartigen Berghangs weiter. Unterhalb des Gipfelkreuzes besteht eine Einkehrmöglichkeit in der Paulshütte. Die Kneifelspitze gewährt dir einen unvergesslichen Rundumblick auf die Alpen.

berchtesgaden-marxenhoehe
berchtesgaden-marxenhohe-frau

Infos zur Marxenhöhe/Kneifelspitze:

^

Info: Parkplatz: Kirche Maria Gern, Gerner Straße, 83471 Berchtesgaden

^

Höhe: 425 m

^

Dauer: ca. 3 Stunden insgesamt (keine Rundwanderung)

^

Länge: ca. 5,5 km

^

Anspruch: mittel

7. Salzbergwerk Berchtesgadener Land

Seit ca. 500 Jahren wird in Berchtesgaden Salz abgebaut. Direkt neben den Stollen findest du das Besucherbergwerk. Für die Führung musst du ungefähr eine Stunde einplanen. Mit 3D Animationen oder Lasershows bekommst du einen Einblick die jahrhundertealte Tradition des Salzabbaus in Berchtesgaden. Bergbahnrutschen und Floßfahrten auf dem unterirdischen Spiegelsee runden den Ausflug ab. Im angrenzenden Shop des Salzbergwerks kannst du Kochsalz in verschiedensten Variationen kaufen.

Infos zum Salzbergwerk Berchtesgadener Land:

^

Wo: Salzburger Str. 24, 83471 Berchtesgaden

^

Öffnungszeiten: April bis Oktober: 09:00 bis 17:00 Uhr, November bis März: 11:00 bis 15:00 Uhr

^

Preise: Erwachsene 20 €, Kinder bis 3 Jahre frei, weitere Vergünstigungen für Kinder ab 3 Jahren und Studenten

^

Tipp: Online reservieren, um Wartezeit zu vermeiden! https://www.salzbergwerk.de/de

8. Salzheilstollen Berchtesgadener Land

Neben dem Salzbergwerk findest du im Salzheilstollen gesunde Entspannung. Atemwegserkrankungen wie Bronchitis oder auch Allergien können bei einem Aufenthalt gemildert werden. Kurze Schnupperstunden sind ebenso möglich, wie Übernachtungen.

Infos zum Salzheilstollen Berchtesgadener Land:

^

Wo: Bergwerkstraße 85a, 83471 Berchtesgaden

^

Winteröffnungszeiten Heilstolleneinfahrt - 02. November - 30. April: Vormittags um 11 Uhr und Nachmittags 14 Uhr

^

Sommeröffnungszeiten Heilstolleneinfahrt - 01. Mai - 31. Oktober: Vormittags um 9.30 Uhr und Nachmittags 14 Uhr

^

Voranmeldung zwingend erforderlich wegen begrenzter Kapazitäten!

^

Preise: siehe https://www.salzheilstollen.com/online-shop/preisübersicht/

^

Weitere Infos: https://www.salzheilstollen.com/

9. Alte Saline und Salzmuseum Bad Reichenhall

Bereits seit der Bronzezeit wird in Bad Reichenhall im Berchtesgadener Land Salz gewonnen. Allein das geschichtsträchtige, königliche Gebäude der Saline ist für sich eine Sehenswürdigkeit. Erbaut wurde sie unter König Ludwig I., dessen Mittelpunkt das Hauptbrunnhaus im neoromantischen Stil darstellt. Besichtigung ist nur bei einer rund 45-minütigen Führung möglich. Dabei lernst du die Saline, die Technik im Unterschoss das Salzmuseum kennen.

Infos zur Alte Saline und Salzmuseum Bad Reichenhall

^

Wo: Alte Saline 9, 83435 Bad Reichenhall

^

Winteröffnungszeiten: Dienstag bis Samstag und jeden 1. Sonntag im Monat: 11:00 bis 15:00 Uhr

^

Sommeröffnungszeiten: April bis Oktober: 10:00 bis 16:00 Uhr

10. Berchtesgadener Land Sehenswürdigkeiten: Haus der Berge

Ein Besuch lohnt sich nicht nur an einem Regentag. In dem modernen Komplex „Haus der Berge“ erhältst du nützliche Informationen über den einzigen Alpen-Nationalpark in Deutschland. Wechselnde Ausstellungen, Filme über die Natur oder die ausgezeichnete Ausstellung „Vertikale Wildnis“ lassen dich in das Naturschutzgebiet eintauchen.

Infos zum Haus der Berge Berchtesgadener Land

^

Wo: Hanielstraße 7, 83471 Berchtesgaden

^

Öffnungszeiten: täglich 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr), Heiligabend und Silvester geschlossen!

^

Preise: Erwachsene 4 € - Kinder bis 5 Jahre frei - Kinder 6 bis 12 Jahre 2 € - Familien 10 €

Du suchst weitere Reisetipps zu Oberbayern, vielleicht ist mein Artikel Eibsee Oberbayern: 7 Tipps für deinen Besuch in der deutschen Karibik für dich interessant.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

placesdelight-berchtesgadener-land-reise-tipps