Aussichtspunkte Deggendorfer Land:
Wandern mit Fernblick

Aussichtspunkte Deggendorfer Land Großer Büchelstein

Hoch hinaus und Panorama voraus? Beim Deggendorfer Land denkt man unweigerlich zuerst an die flache Donauebene und blühende Obstwiesen. An dem Klischee ist einiges dran, dennoch birgt die Region nicht gerade wenige der schönsten Wander-Aussichtspunkte im Bayerischen Wald. Vor allem die „Steine“ wie Hirschenstein, Großer und Kleiner Büchelstein oder Klosterstein locken mit unerwarteten „Ausguck-Optionen“ und lassen weit über den Baumwipfeln in die Täler hineinschauen. Bereit für Horizontblicke bis zu den Alpen? Dann bleib dran…

 

Waldweg bei Deggendorf

Anmerkung: Informiere dich bitte vor jeder Wanderung über eventuelle Wegsperrungen- oder änderungen sowie der Begehbarkeit und Öffnungszeiten von Aussichtstürmen.

1. Was dich bei einem Urlaub im Deggendorfer Land erwartet

Falls du gar nichts über das Deggendorfer Land weißt, möchte ich dir ein paar kurze Infos zur Region mitgeben. Das Gebiet erstreckt sich von den Berglagen des Bayerischen Walds, zur Donauebene und dem Einzugsgebiet der Isar. Satte Flusslandschaften, gespickt mit sanften Hügeln und kleinen Orten, sorgen für einen ziemlich entspannten (Aktiv-) Urlaub in ländlicher Idylle.
Aussichtspunkte Deggendorfer Land Blick auf Hügel
Die Umgebung rund um die Orte Auerbach, Grafling, Bernried, Lalling, Grattersdorf, Metten, Niederaltteich, Schaufling, Schöllnach und Winzer punkten vor allem mit weitläufigen grünen Landschaften und eignen sich für Genuss-Wanderungen zwischen Wald, Wiesen, Feldern und Dörfern. Aufgrund der Lage zu den Flüssen Donau, Isar und Vils lockt der Raum Deggendorf außerdem mit einem tollen Wegenetz für ausgiebige Radtouren.
Aussichtspunkte Deggendorfer Land bei Bernried

Kultur & Kulinarik

Weiterhin erwarten dich einige lohnenswerte Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Egg oder das Benedikterabtei in Metten. Für eine Spur urbanes Feeling sorgt die Studentenstadt Deggendorf. Rund 33.500 Einwohner zählt die mittelgroße Stadt an der Donau, deren Ufer immer wieder entspannte Plätze bietet. Neben naturnahen und kulturellen Freizeitmöglichkeiten findest du zugleich ein gutes Angebot an Kulinarik.
Liegestühle am Donaustrand Deggendorf
Schloss Egg Bernried
Nachspeise im Restaurant kook 36
Ende Januar 2023 darf die Stadt Deggendorf eines besten Restaurants des Bayerischen Walds begrüßen. Das Sterne-Lokal „Kook 36“ zieht von Moos in die Donau-Stadt um.
Appetit kannst du dir mit einem Klick in meinem Blogartikel holen:

Noch mehr Entdeckertouren rund um Deggendorf findest du in meinem Artikel:

2. Hotels & Unterkünfte im Deggendorfer Land

Zur Übernachtung stehen dir im Deggendorfer Land überwiegend familiengeführte Pensionen und Landgasthöfe, teils mit Wellness & Spa zur Verfügung. Falls du dich fragst, wo der beste Ort zum Übernachten ist, gibt es auf diese Frage, wie so oft kein richtig oder falsch. Es hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab, ob du lieber direkt in Deggendorf oder einem ruhigen Dorf deinen Urlaub verbringen möchtest. Wandermöglichkeiten gibt es im Bayerischen Wald an jeder Ecke. Wünschst du dir abends Abwechslung bei Restaurants, hat eindeutig die Stadt die Nase vorn.
Bar mit Getränken
Hoteltipps Deggendorf:

Mit Spa, Skypool, Sauna & Fitness

Individuell im Jugendstil:
Für weitere Hotels im Bayerischen Wald, kannst du gern in meiner Kategorie Hotels stöbern.
Hotelzimmer Hüttenhof

3. Aussichtsreiche Wanderungen im Deggendorfer Land

Die meisten Aussichtstouren im Deggendorfer Land sind leicht oder mittelschwer, du musst dich also nicht außerordentlich quälen. Dein Herz wird eher vor Freude über die Weitblicke, als vor Anstrengung flattern. Allerdings sind die Wege häufig felsig und wurzelig, festes Schuhwerk für einen sicheren Tritt ist auf jeden Fall empfehlenswert.
Dreitannenriegel Wald

3.1. Aussichtspunkte Deggendorfer Land: Dem Himmel so nah am Dreitannenriegel

Der Dreitannenriegel gilt als der Hausberg der Deggendorfer. Wanderer, Mountainbiker und Läufer tummeln sich am 1090 Meter hohen Berg mit Gipfelkreuz. Vor allem sonntags wird der Felsengipfel gern besucht. Während einer Teil-Etappe ist zum Bergglück etwas Beinarbeit gefordert, der Anstieg des zerklüfteten Geländes fühlt sich partiell senkrecht an. Dank schattigem Wald kommst du dennoch kaum ins Schwitzen.

Aussichtspunkte Deggendorfer Land Dreitannenriegel

Am Ziel beschenkt dich der Dreitannenriegel bei gutem Wetter mit Fernblicken bis zu den Alpen. Die Panoramatafel verrät dir auch, auf welche Gipfel du in der Entfernung blickst. Wie bei allen Bergen, stehen dir verschiedene Touren offen. Eine der schnellsten und kürzesten Varianten beginnt ab Rohrmünz.

Wanderung Dreitannenriegel

^

Start- und Endpunkt: Wanderparkplatz Rohrmünz

^

Markierung: Nr. 3

^

Länge: ca. 5 km

^

Dauer: ca. 2 Std

^

Höhenmeter: ca. 350 hm

^

Anspruch: mittel

^

Einkehrmöglichkeit: Landshuter Haus (nicht auf beschriebener Route)

3.2. Wandern mit Aussicht: Alpenblicke in Greising

Bei der leichten und unaufgeregten Rundwanderung wandelst du im Wechsel auf Dorfstraßen, Schotter- und Feldwegen auf dem „Böhmweg“. Die erste Etappe führt dich durch einen Mischwald, bis du den Ortsanfang von Greising erreichst. Wenn du dich ab und zu mal umschaust, wirst du zur linken Seite bereits mit dem ein oder anderen schönen Ausblick überrascht.
Bäume mit hellgrünen Blättern

An der Kirche läufst du noch ein kleines Stück weiter bergauf und triffst anschließend links auf den Rastplatz mit der Panoramaaussicht. Bei Fönwetter kommst du sogar bei dieser kleinen „Spazierrunde“ in den Genuss von Alpenblicken. Eine Infotafel erklärt dir auch hier die verschiedenen Gebirgszüge. Zurück marschierst du durch einen verwunschenen Wald über die Vereinshütte „Nest“ Richtung Tattenberg.

Aussichtspunkte Deggendorfer Land Blick auf Greising

Wanderung Greising

^

Start- und Endpunkt: Tattenberg

^

Markierung: Böhmweg

^

Länge: ca. 4,5 km

^

Dauer: ca. 2 Std

^

Höhenmeter: ca. 270 hm

^

Anspruch: mittel

3.3. Aussichtspunkte Deggendorfer Land: Brotjacklriegel und Turmstüberl

Besonders auffällig sticht beim Brotjacklriegel der Sendemast aus der Entfernung hervor. Das Fleckchen Erde, auf dem er sich befindet nennt sich „Sonnenland“. Erwarte dennoch nicht, dass du in der Ferienregion immer mit Sonne verwöhnt wirst. Regen kennt man hier genauso wie blitzblauen Himmel! Den gigantischen Weitblick genießt du vom Aussichtsturm des Turmstüberls. Zu sehen ist die Plattform mit Fernsicht-Garantie erst, wenn du eigentlich schon am Ziel bist. „Schuld daran“ ist der dichte Wald, welchen den 1011 Meter hohen Brotjacklriegel übersäht. Am Brotjacklriegel stehen dir mehrere Wandermöglichkeiten zur Auswahl.
Aussichtspunkte Deggendorfer Land Brotjacklriegel
Die berühmten 4 Turmwege, sind jeweils kurze Routen mit unterschiedlichem Schwierigkeitslevel. Am einfachsten und zugleich barrierearm, gelangst du über den Turmweg ab Mitterdorf/Schöfweg zum Gipfel. Für die Aussicht bezahlst du beim Turmstüberl eine kleine Gebühr, die sich auf jeden Fall lohnt. Die atemberaubende Fernsicht reicht über den Böhmerwald, die Alpen und bis ins Passauer Land.
Waldpfad mit Mischwald

Wanderung Brotjacklriegel

^

Start- und Endpunkt: Mitterdorf-Schöfweg

^

Markierung: Nr. 3

^

Länge: ca. 2,5 km

^

Dauer: ca. 45 min

^

Höhenmeter: ca. 180 hm

^

Anspruch: leicht

^

Einkehrmöglichkeit: Turmstüberl

^

Eintritt Aussichtsplattform: Erwachsene 1 €, Kinder 0,50 €

3.4. Rundweg mit Weitblicken: Hirschenstein und der steinerne Turm

Vom auffällig runden Turm des Hirschenstein zeigt sich der Weitblick mit Gäuboden-Panorama und den Hügeln des Bayerischen Walds. Mehr als 100 Jahre thront der steinerne Aussichtsturm mittlerweile auf dem Berggipfel. Als Rundweg bietet sich die Tour ab Grandsberg an. Bereits zum Anfang der Wanderung eröffnen sich teils spektakuläre Aussichten über das Donautal. Auf dem Weg zum Aussichtsziel wanderst du am historischen Mühlgrabenweg zum Schuhfleck mit Schutzhütte. Über die Schachten Oedwies, welche früher zur Viehweide genutzt wurden, erreichst du schließlich den Hirschenstein. Vom Turm kannst du einige der prominentesten Bayerwald-Gipfel wie den Großen Falkenstein oder den Lusen mit seinem eigenwilligen Blockmeer bewundern.
Pflanzen in pink

Wanderung Hirschenstein

^

Start- und Endpunkt: Grandsberg

^

Markierung: Symbol Mühlgrabenweg 4,8 und 3

^

Länge: ca. 12,5 km

^

Dauer: ca. 4 Std

^

Anspruch: leicht

3.5. Aussichtspunkte Deggendorfer Land: Wandern zum Großen Büchelstein

Am Großen Büchelstein erlebst du einen der herrlichsten Aussichtspunkte im Deggendorfer Land. Weit über das Donautal breitet sich die Sicht aus, welche bei günstiger Wetterlage auch Alpenblicke zulässt. Am Gipfel strotzt ein imposantes Holzkreuz gegen den Himmel. Im Vergleich zur sagenhaften Unendlichkeit des Panoramas, verliert es fast ein wenig an Wirkung. Den 832 Meter hohen Berg erreichst du relativ schnell ab der Ortschaft Kerschbaum. Zum längeren Verweilen lädt die Holzbank mit Blick über die Landschaft ein. Sein „kleinerer Bruder“, der Kleine Büchelstein glänzt ebenfalls mit magischen Aussichten. Beide lassen sich während einer ca. 6 Kilometer langen Rundtour kombinieren.

Großer Büchelstein mit Gipfelkreuz

Wanderung Großer Büchelstein

^

Start- und Endpunkt: Wanderparkplatz Kerschbaum

^

Markierung: Nr. 54

^

Länge: bis zum Großen Büchelstein 1,8 Kilometer (einfach)

^

Dauer: ca. 30 min

^

Anspruch: leicht

^

Einkehr: keine

3.6. Fernblick bis in die Großstadt: Aussicht am Regensburger Stein

Vom Aussichtspunkt des 937 Meter hohen Regensburger Stein erwartet dich ein echter WOW-Weitblick über die Donauebene und wie der Name verspricht, bis zur Stadt Regensburg. Er liegt im traumhaften Wandergebiet rund um den Vogelsang. Die mächtige Felsformation besteht aus bedeutendem Perlgneis und wurde deswegen auch als Naturdenkmal ausgewiesen. Gesichert ist der Aussichtspunkt mit einem Geländer, sodass sich die Weitblicke angstfrei genießen lassen.

Den Aufstieg zum Regensburger Stein schaffst du in weniger als einer Stunde. Für eine schöne Wandertour kombinierst du den Regensburger Stein am besten mit dem nachfolgenden Tipp. Weitere Infos zur Route in 1.7!

3.7. Aussichtspunkte Deggendorfer Land: Gipfelzählen am Klosterstein

Nur ein paar hundert Meter vom Regensburger Stein entfernt, versteckt sich ein weiterer lohnenswerter Aussichtspunkt im Deggendorfer Land. Am Gipfel des 1022 Meter hohen Klosterstein kommst du in den Genuss von Bergblicken bis zum Großen Arber, Kaitersberg und Schwarzriegel. Leider bietet die Aussichtskanzel nur wenig Platz und eignet sich weniger für eine Wanderpause.
Wenn du die komplette Wanderung auf dich nimmst, bist du nicht nur fast den ganzen Tag in der Natur, sondern es wartet noch eine tolle Einkehrmöglichkeit in Buchet auf dich.

Wanderung Klosterstein

^

Start- und Endpunkt: Kalteck (Wanderparkplatz beim Berghotel Kalteck)

^

Markierung: Wegweiser Vogelsang Nr. 6

^

Länge: ca. 13 km

^

Dauer: ca. 4 Std

^

Anspruch: mittel

^

Einkehr: Wild-Berghof Buchet, Buchet 2, 94505 Bernried

*) In diesem Artikel verwende ich sogenannte Affiliate-Links bzw. Anzeigen (Empfehlungs-Links mit Sternchen dran). Buchst du über diese Links ein Hotel oder kaufst etwas ein, wird mir eine kleine Provision gut geschrieben. Für dich entstehen dadurch selbstverständlich keine Mehrkosten. In einem Blog steckt sehr viel Arbeit, die du somit ein bisschen unterstützen kannst. Dadurch kann ich etwas unabhängiger von bezahlten Kooperationen an meinem Herzensprojekt Reiseblog arbeiten und dir weiterhin meine liebsten Reisetipps gratis zur Verfügung stellen. Vielen lieben Dank dafür! Christiane
Pinterest Pin Aussichtspunkte Deggendorfer Land Places Delight